Wollen und nicht tun, ist Sünde < Lebe mit Gott * Tägliche Andachten

Wollen und nicht tun, ist Sünde

Sünde

Wer nun weiß, Gutes zu tun, und tut es nicht, dem ist es Sünde.
Jakobus 4,17

Wenn ich etwas Gutes tun will, das aber nicht tue, dann sündige ich. Warum ist es aber Sünde? Weil alle guten Gedanken kommen von Gott und wenn wir ihnen nicht folgen, gehorchen wir Gott nicht.
Oft ist es unsere Bequemlichkeit, die uns davon abhält, Gutes zu tun. Wir sind zu müde, zu schwach, zu beschäftigt, zu gestresst… da gibt’s viele Ausreden, um Gutes nicht zu tun.
Nun, wenn wir aber keine guten Werke tun, kann unser Glaube nicht lebendig bleiben, denn Glaube ohne Werke ist tot. Ja, manchmal muss man sich in den Hintern beißen, um etwas Gutes zu tun, aber Gott segnet diesen Schritt dann reichlich. Hiob ist ein guter Beispiel dafür. Ihm ging’s überhaupt nicht gut. Er war so krank, dass sein Fleisch am verwesen war, aber als er (noch in diesem Zustand!) für seine Freunde betete, machte Gott ihn von seinen Leiden frei und segnete ihn reichlich.
Ein Gebet ist auch ein gutes Werk, das jeder tun kann. Aber manchmal braucht jemand auch praktische Hilfe von uns. Wir müssen nicht nur warten, dass jemand zu uns kommt und uns um Hilfe bietet, sondern können selbst bei unseren Geschwistern und Freunden nachfragen, ob die evtl. unsere Hilfe benötigen.
Sünde ist eigentlich alles, was uns von Gott trennt. Wenn wir Seinem Willen nicht folgen, sind wir ungehorsam und brauchen uns nicht zu wundern, dass Sein Segen nicht fließt.
Klar, es gibt Dinge, die wir nicht gut können. Aber manchmal wissen wir nicht, dass wir etwas machen können, was wir nie gemacht haben, weil uns die Erfahrung fehlt. Dann lohnt sich’s trotzdem, es auszuprobieren. Wenn jemand Deine Hilfe in etwas benötigt, was Du noch nie gemacht hast, probiere es einfach, das zu tun. Auch wenn Du es nicht schaffst, Gott wird Dich trotzdem mit Seinem Segen belohnen. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

2 comments
Wollen und nicht tun, ist Sünde | Gemeinsam für Gott - a couple of weeks ago

[…] Wollen und nicht tun, ist Sünde […]

Reply
Wollen und nicht tun, ist Sünde | Christliche Blogger Community - a couple of weeks ago

[…] Wenn ich etwas Gutes tun will, das aber nicht tue, dann sündige ich. Warum ist es aber Sünde? Weil alle guten Gedanken kommen von Gott und wenn wir ihnen nicht folgen, gehorchen wir Gott nicht. Oft ist es unsere Bequemlichkeit, die uns davon abhält, Gutes zu tun. Wir sind zu müde, zu schwach, zu beschäftigt, zu gestresst… da gibt’s viele Ausreden, um Gutes nicht zu tun. Nun, wenn wir aber keine guten Werke tun, kann unser Glaube nicht lebendig bleiben, denn Glaube ohne Werke ist tot. Ja, manchmal muss man sich in den Hintern beißen, um etwas Gutes zu tun, aber Gott segnet diesen Schritt dann reichlich. Hiob ist ein guter Beispiel dafür. Ihm ging’s überhaupt nicht gut. Er war so krank, dass sein Fleisch am verwesen war, aber als er (noch in diesem Zustand!) für seine Freunde betete, machte Gott ihn von seinen Leiden frei und segnete ihn reichlich. Ein Gebet ist auch ein gutes Werk, das jeder tun kann. Aber manchmal braucht jemand auch praktische Hilfe von uns. Hier weiter lesen …. […]

Reply
Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: