Wir haben nichts in die Welt hineingebracht…

By Viktor Schwabenland / a couple of years ago

Denn wir haben nichts in die Welt hineingebracht, und es ist klar, dass wir auch nichts hinausbringen können.
1. Timotheus 6,7

In der letzten Zeit wurde oft ein Wohlstandsevangelium verkündigt und es wurde oft gesagt, dass wenn man nicht reich ist, stimmt etwas mit dem Glauben nicht. Nun, das ist völliger Quatsch! Wir haben nichts in die Welt hineingebracht und alles, was wir hier einsammeln, können wir nicht in den Himmel nehmen. Gott will, dass wir unsere Schätze im Himmel sammeln. Wenn wir das tun, wird uns auch an materiellen Dingen nichts fehlen. Wie oft habe ich schon erlebt, als ich nichts hatte, aber sobald ich etwas gebraucht habe, gab mir Gott genau das und zum richtigen Zeitpunkt. Also, auf Seine väterliche Fürsorge kann ich mich vollkommen verlassen, auch wenn mein Kühlschrank  und mein Konto leer sind. Gott lässt Seine Kinder nie verhungern oder irgendein Mangel leiden. Wenn man Mangel leidet, sollte man sich fragen, ob man Gott noch in seinem Herzen als allmächtigen Herrn oder einfach als unbedeutenden Mitbewohner hat.
Gott zu vertrauen, macht viel Spaß! Warum? Weil Gott unser Vertrauen immer so kreativ und einzigartig belohnt, dass man wirklich Zeugnis geben kann, dass sowas nur Gott machen kann und kein „Zufall“.
Wenn Du etwas verloren hast (z.B. viel Geld oder Besitz), dann sei nicht traurig. Gott wird Dir dafür viel mehr geben, als Du ertragen kannst. Er will Dir Frieden im Herzen geben und Deinen Vertrauen zu Ihm herausfordern, damit Du Seine allmächtige Hand in Deinem Leben neu erfahren kannst. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

2 comments
Gemeinsam für Gott | Wir haben nichts in die Welt hineingebracht… - a couple of years ago

[…] Wir haben nichts in die Welt hineingebracht… […]

Reply
Wir haben nichts in die Welt hineingebracht… | Christliche Blogger Community - a couple of years ago

[…] Wir haben nichts in die Welt hineingebracht… […]

Reply
Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: