Wer nicht vergibt, dem wird nicht vergeben

Euer Vater im Himmel wird euch vergeben, wenn ihr den Menschen vergebt, die euch Unrecht getan haben. Wenn ihr ihnen aber nicht vergeben wollt, dann wird Gott auch eure Schuld nicht vergeben.
Matthäus 6,14-15 

Jesus sagt hier wie wichtig ist die Vergebung. Wenn wir jemandem etwas nicht vergeben, dann kann Gott uns auch unsere Schuld nicht vergeben, weil allein die Unvergebenheit ist eine Sünde, die nicht vergeben werden kann, wenn wir uns an sie festklammern. Wenn wir aber bereit sind, diese Sünde aufzugeben und Buße tun, dann hat Gott die Freiheit uns auch zu vergeben. Wenn wir in Unvergebenheit leben, sind wir geistlich gebunden und viele Dinge können uns nicht gelingen. Gott will aber, dass wir in Seine Freiheit kommen! Mich hat mein Vater früher sehr verletzt und es war eine große Last auf meinem Leben bis der Tag kam, an dem ich ihm vergeben habe. Dann fühlte ich mich sofort freier und erlebte wunderbare Dinge mit Gott, die vorher unmöglich waren.
Was hindert uns, anderen zu vergeben? Meistens ist es unser Stolz. Wenn wir aber unser Stolz beiseite legen und demütig vergeben, also uns vor dem, der uns verletzt hat, erniedrigen, dann werden wir frei sein! Demut führt nicht zur Knechtschaft, sondern zur Freiheit in Gott. Möge Gott Dir helfen, allen Deinen Peinigern zu vergeben und Seine Gegenwart und Seine Herrlichkeit neu zu erleben. Gott segne Dich!

Autor: Viktor Schwabenland

Besuche auch: www.christlblogger.com * www.de.devotions.eu * www.dersiegerblog.de * www.photocreatief.de
Unterstütze die christliche Internet-Arbeit: www.sponsoren.dersiegerblog.de

About the author

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: