…weil Er zu meiner Rechten ist, wanke ich nicht.

By Viktor Schwabenland / a couple of years ago

Ich habe den Herrn allezeit vor Augen; weil er zu meiner Rechten ist, wanke ich nicht.
Psalm 16,8

Weil der Herr zu meiner Rechten ist, wanke ich auch nicht. Aber man kommt leicht ins Wanken, wenn man den Herrn aus den Augen verliert. Ist klar. Sobald wir unsere eigene Dinge ins Vordergrund stellen und Gott von der Rechten nach hinten verschoben wird, dann haben wir keinen festen Boden mehr, um standhaft zu bleiben. Gott ist ein Gentleman, Er zwingt uns nicht zu einem erfüllten Leben mit Ihm. Er bietet es uns an und wartet geduldig bis wir mitgehen. Wir müssen uns täglich an Ihn wenden und Seiner Gegenwart bewusst werden, um einige schlechte Dinge nicht zu machen. So wie man sich schämt vor anderen Leute irgendwas verkehrtes zu machen, so wird man sich auch schämen, etwas falsches vor Gott zu machen. Gott ist da! Daran müssen wir als Seine Kinder immer denken und versuchen alles so zu machen, wie es Ihm gefallen könnte. Auch wenn wir dabei oft falsch liegen werden, Gott ist ein barmherziger Vater, der uns vergibt und immer wieder neue Chancen gibt. Lass Dich täglich vom Geist Gottes wecken und mit neuer Kraft erfüllen, damit Du jeden Tag mit Gott beginnen kannst und Deine Fehlerquote weiter sinkt. Gott segne Dich!

Autor

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: