Tag für Tag trägt der Herr unsere Last

By Viktor Schwabenland / a couple of years ago

Gepriesen sei der Herr! Tag für Tag trägt er unsere Last, Gott ist unser Heil!
Psalm 68,20

Tag für Tag trägt der Herr unsere Last! Ist das wirklich so? Vielleicht tragen wir unsere Last immer noch selbst? Hast Du Dich schon mit dieser Frage beschäftigt? Es lohnt sich nämlich wirklich, sich die frage zu stellen: wer trägt meine Last?
Jeder hat seine eigene Last zu tragen, aber Gott will mit uns die „Lasten“ tauschen. Er gibt uns Seine, leichte Last und nimmt uns unsere schwere Last ab. Gott ist unser Heil!
Die Last des Herrn, die wir tragen sollen ist eigentlich unser Glaube. Manche sagen: „Mir fällt es schwer, Gott zu glauben!“ Das bedeutet, dass sie Ihn um diese „Last“ nicht gebeten haben. Als ich zum Glauben kam, bat ich Gott mir einen starken Glauben zu schenken. So hat ER mir diese „Last“ geschenkt, die mir hilft, ihm meine Last abzugeben, die Er für mich Tag für Tag tragen kann. Kannst Du mir folgen? Einfacher gesagt: Wenn ich glaube, trägt der Herr meine Last, wenn aber nicht, trage ich meine Last selbst!
Wenn es Dir am Glauben fehlt, bitte Gott, dir einen starken Glauben zu schenken. Wundere Dich nicht, dass Du dann durch manche Versuchungen durchgehen musst, aber dann wird Dein Glaube stark und Du wirst leichter leben. Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

2 comments
Tag für Tag trägt der Herr unsere Last - a couple of years ago

[…] Tag für Tag trägt der Herr unsere Last […]

Reply
Werner Schütz - a couple of years ago

Meine Frau und ich sind überzeugte Christen und wir glauben an den Sohn Gottes, Jesus Christus der uns durch seinen Heiligen Geist führt und leitet und ich habe auch schon viel mit Jesus erfahren!!
Wir wohnen in Backnang und gehen in eine Freie Gemeinde und da hatte ich ein wunderbares Erlebnis
Während dem Lobpreis habe ich den plötzlich nicht mehr gehört. Sondern ich habe einen Engelschor hinter mir singen hören so klare Stimmen hatte ich noch nie gehört. nach zwei Minuten wurde es für mich ganz hell in dem Gemeinderaum und dann kam Jesus von Hinten im Mittelgang und ging nach vorn mit ausgestreckten Armen bis zum Abendmahlstisch und hat zu mir gesprochen: Die Gemeinde gehört zu meiner Brautgemeinde, einige müssen es aber ein wenig ernster nehmen!
Mit freundlichen Grüßen
Werner

Reply
Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: