Täter des Wortes werden

Andacht-slider

Denn wenn jemand ein Hörer des Wortes ist und nicht ein Täter, der gleicht einem Mann, der sein natürliches Gesicht in einem Spiegel betrachtet.
Jakobus 1,23

Wir sehen uns selbst eigentlich nur im Spiegel oder auf einer spiegelnden Oberfläche. Doch nach einer Weile der Selbstbewunderung im Spiegel, vergisst man meistens wie man aussieht, wenn man nicht mehr in den Spiegel guckt. So ist es wenn wir das Wort Gottes hören, aber nicht tun. Aber was hindert uns überhaupt, Täter des Wortes zu sein? Ist es unsere Bequemlichkeit? Sünde und darauf folgender Scham? Angst, Fehler zu machen? Wir haben auch besonders heute viele Zeitfresser, die uns wichtiger sein können, als uns mit dem Wort Gottes zu beschäftigen. Wir müssen auf jeden uns dafür täglich entscheiden, uns mit dem Wort Gottes zu beschäftigen, um es auch umsetzen zu können. Wir können es aber nicht aus eigener Kraft machen. Unser Fleisch will uns immer wieder daran hindern, Gottes Wort zu erfüllen. Aber Gott schenkte uns Seinen Heiligen Geist, damit Er uns helfen kann, Gottes Wort in die Tat umzusetzen. Denn ohne Ihn, können wir das Wort Gottes nicht mal verstehen. Das weiß ich aus eigener Erfahrung, denn meine erste Versuche, Bibel ohne den Heiligen Geist im Herzen zu lesen, waren erfolglos, denn ich konnte kein Wort verstehen. Erst der Geist Gottes offenbarte mir was ich in der Bibel las. Werde Täter des Wortes und lass den Geist Gottes Dir dabei helfen. Gott segne Dich!

%d Bloggern gefällt das: