Gott will in Deinem Leben Wunder tun!

Die Nachbarn nun und die, die ihn früher gesehen hatten, dass er ein Bettler war, sprachen: Ist dieser nicht der, der da saß und bettelte?
Johannes 9,8

Jesus hat einen Blindgeborenen von seiner Blindheit geheilt und die Nachbarn konnten es nicht fassen. Sie waren erstaunt über die sichtbare Veränderung im Leben des blinden Bettlers.
Wir Christen werden von der Welt oft auch als arme Bettler angesehen, die nur um Spende bitten, um zu überleben. Und es wird so bleiben, solange wir Jesus Christus an unser Leben nicht ran lassen, der sichtbare und große Veränderungen schaffen wird.
Ja, Gott ist immer noch der allmächtige Gott! Er kann und will in unserer Mitte Wunder tun. Aber, Er kann nicht zaubern! Ja, Gott ist kein Zauberer, der in unserem Leben irgendwelche Zaubertricks anwenden will, wie das meistens der Teufel tut, sondern Er ist ein Gott, der echte Wunder tut. Damit sie aber in unserem Leben geschehen, brauchen wir den Glauben an die Allmacht Gottes und ein starkes Vertrauen zu Ihm.
Als der blinde Bettler hörte, dass Jesus vorbei ging, hat er zu Ihm geschrien, um auf sich aufmerksam zu machen. Wir sollten auch zu Gott schreien, wenn wir ein Wunder in unserem Leben brauchen. Gott muss in unserem Leben anwesend sein, damit Er ungehindert Seine Werke tun kann. Er kann z.B. keine Wunder vollbringen, wenn unser Herz mit Sünde befleckt ist, auch wenn Er uns so gern geholfen hätte.
Prüfe Dein Herz und lasse Gott in Deinem Leben große und kleine Wunder tun. Denk immer daran, dass für Ihn NICHTS unmöglich ist! Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

2 comments
Gott will in Deinem Leben Wunder tun! | Christliche Blogger Community - last year

[…] Gott will in Deinem Leben Wunder tun! […]

Reply
Gemeinsam für Gott | Gott will in Deinem Leben Wunder tun! - last year

[…] Gott will in Deinem Leben Wunder tun! […]

Reply
Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: