Durch Glauben Opfer bringen < Lebe mit Gott * Tägliche Andachten

Durch Glauben Opfer bringen

Durch Glauben brachte Abel Gott ein besseres Opfer dar als Kain; durch ihn erhielt er das Zeugnis, dass er gerecht sei, indem Gott über seine Gaben Zeugnis ablegte, und durch ihn redet er noch, obwohl er gestorben ist.
Hebräer 11,4

Abel war ein gerechter Mann und gab Gott das Beste von Seinen Einnahmen. Seine Gabe hat Gott mehr gefallen, als seines Bruders Kains. Was geben denn wir Gott? Auch das Beste, was wir haben oder nur etwas, was wir selbst nicht brauchen?
Befinde ich mich nur in der Rolle des Konsumenten, um nur von Gott zu konsumieren, oder gehöre ich mit allem was ich bin und habe vollkommen meinem Herrn? Diese Fragen sollte man sich immer wieder stellen, um nicht zum geistlichen Schmarotzer zu werden. Es ist gut von Gott die Gaben und den Segen zu empfangen, aber nicht, um es nur für sich zu behalten, sondern um Gott zurück zu geben. Das klingt vielleicht verwirrend, aber so läuft das wirklich: Wir empfangen was von Gott und geben es Ihm wieder, dafür gibt Er uns noch mehr, so dass wir nie leer ausgehen müssen. Klar, da muss man einen großen Vertrauen zu Gott haben, sonst funktioniert das nicht. Wenn ich denke, dass ich Gott etwas gebe, habe aber Angst, dass mir dann etwas fehlen würde, dann brauche ich mich nicht zu wundern, wenn ich tatsächlich weniger haben werde.
Von Abel spricht man immer noch, obwohl er längst gestorben ist, weil er einfach aus Glauben gehandelt hat. Er wollte Gott mit Seinen Gaben Freude machen und glaubte, dass Er Seine Gaben annehmen wird. Und tatsächlich, seine Gaben haben Gott mehr gefallen, als seines Bruders.
Frag Dich heute, wie Du Gott heute eine Freude machen kannst, was kannst Du Ihm geben, damit Er sich daran erfreuen kann. Du wirst dann nicht weniger haben, denn Gott segnet Dich reichlich! Gott segne Dich!

About the author

Viktor Schwabenland

Mehr Informationen zu meiner Person findest Du unter www.viktorschwabenland.de

2 comments
Durch Glauben Opfer bringen | Gemeinsam für Gott - a couple of weeks ago

[…] Durch Glauben Opfer bringen […]

Reply
Durch Glauben Opfer bringen | Christliche Blogger Community - a couple of weeks ago

[…] Abel war ein gerechter Mann und gab Gott das Beste von Seinen Einnahmen. Seine Gabe hat Gott mehr gefallen, als seines Bruders Kains. Was geben denn wir Gott? Auch das Beste, was wir haben oder nur etwas, was wir selbst nicht brauchen? Befinde ich mich nur in der Rolle des Konsumenten, um nur von Gott zu konsumieren, oder gehöre ich mit allem was ich bin und habe vollkommen meinem Herrn? Diese Fragen sollte man sich immer wieder stellen, um nicht zum geistlichen Schmarotzer zu werden. Es ist gut von Gott die Gaben und den Segen zu empfangen, aber nicht, um es nur für sich zu behalten, sondern um Gott zurück zu geben. Das klingt vielleicht verwirrend, aber so läuft das wirklich: Wir empfangen was von Gott und geben es Ihm wieder, dafür gibt Er uns noch mehr, so dass wir nie leer ausgehen müssen. Klar, da muss man einen großen Vertrauen zu Gott haben, sonst funktioniert das nicht. Wenn ich denke, dass ich Gott etwas gebe, habe aber Angst, dass mir dann etwas fehlen würde, dann brauche ich mich nicht zu wundern, wenn ich tatsächlich weniger haben werde. Hier weiter lesen … […]

Reply
Click here to add a comment

Leave a comment:


%d Bloggern gefällt das: