Hallo reader!

Willkommen in meinem siebten Newsletter!
Ich freue mich, Dir wieder ein Paar Neuigkeiten aus meinem Leben und von meiner Arbeit mitzuteilen und hoffe, dass wir noch lange im Kontakt bleiben können, denn Gott will mich sicher noch gebrauchen, um Dich zu ermutigen und Dich zu segnen.
Falls Du einen meiner Newsletter verpasst hast, hier findest Du sie.

---

Der das Ohr gestaltet hat, sollte der nicht hören? Der das Auge gebildet hat, sollte der nicht sehen?
Psalm 94,9

Manchmal hat man das Gefühl, dass Gott uns gar nicht hört und uns nicht beachtet. Aber das ist nur Anschein und der Teufel will's gern, dass wir es glauben. Aber eigentlich hört und sieht Gott uns immer! Dass Seine Antwort auf unser Gebet nicht sofort kommt, ist nicht weil Er uns überhört hätte. Manchmal lässt Er einfach unseren Glauben und unsere Geduld wachsen. Seine Antwort kann sich manchmal von Deinen Erwartungen unterscheiden, deswegen musst Du immer wieder prüfen, ob Er Dir vielleicht schon geantwortet hat. Gott segne Dich!

Mehr Andachten gibt's hier.

---

Nun ist es amtlich

  Seit Anfang März bin ich nun ofiziell Mitglied bei Christen im Beruf und freue mich, im Rahmen diesen Vereins für den Herrn tätig zu sein. Ich freue mich auch, dass ich im Team vom Chapter Augsburg so herzlich aufgenommen wurde und hier meine Fähigkeiten (Internet, Fotografie...) zum Einsatz bringen kann. Wenn Du aus Augsburg oder Umgebung kommst, dann trage Dich in den Newsletter unseres Chapters ein, um über unsere Aktivitäten informiert zu werden.

---

"Die Liebe wird dich finden"
Im Herzen Ohios lebt die unermüdliche Polizistin Rachel Troyer (Sarah Lancaster). Aus Sorge um ihre drei Tanten, die eine Pension in einer amischen Lebensgemeinschaft betreiben, versucht sie, die Damen zur Aufgabe ihrer traditionsreichen Herberge zu bewegen. Plötzlich taucht der Fremde Joe (Tom Everett Scott) bei den Frauen auf ohne Geld, aber mit seinem fünfjährigen Sohn Bobby. Die Damen fühlen sich zu Gastfreundschaft und Nächstenliebe verpflichtet. Als sich Joes Aufenthalt in die Länge zieht und er sich zudem weigert, über seine Vergangenheit zu sprechen, erscheint Rachel sein Verhalten zunehmend suspekt. Auf der Suche nach der Wahrheit stößt die taffe Polizistin auf einen ungelösten Mord. Was hat Joe zu verbergen?

---

Das hab ich bei einem Pastor bei Facebook entdeckt:

Gestern klingelte das Telefon:

"Guten Tag, ich bin von der Firma Concepta(?).....Versicherungs GmbH, spreche ich mit dem Inhaber der Fa. Simon Poppe?"

"Ja, am Apparat."

"Das ist gut, Herr Poppe, denn wir können Ihnen heute ein einmaliges und äußerst attraktives Rundum-Sorglos-Packet für die Zukunft anbieten, wenn Sie nur mal eben 5 Minuten Zeit für mich haben, dann könnte ich Ihnen das erklären. Und zwar haben Sie sich sicher auch schon mit dem Thema Altersvorsorge beschäftigt, nicht wahr?"

"Ja. Ich habe bereits für meine Zukunft Vorsorge getroffen. Aber wie sieht das mit Ihnen aus?"

"Äh, Sie meinen...?"

"Wissen Sie schon, wo Sie die Ewigkeit zubringen werden?"

"Ok. Das ist jetzt eine sehr persönliche Frage, die letztlich ja niemand beantworten kann..."

"Doch selbstverständlich! Die Bibel gibt uns ja als Wort Gottes darüber Auskunft, dass jeder Mensch wegen seiner Sünden von Natur auf dem Weg ins Verderben ist, wenn er nicht umkehrt und an Jesus Christus glaubt, der stellvertretend für uns am Kreuz gestorben und auferstanden ist, damit wir gerettet werden können und die Ewigkeit nicht in der Hölle verbringen müssen, sondern in Gottes Herrlichkeit."

"Wenn Sie das glauben, dann schön für Sie, aber ich selbst bleibe doch dabei, dass dies niemand wissen kann. Aber kommen wir doch zurück auf unser eigentliches Thema..."

"Brauchen wir nicht, denn ich hatte Ihnen ja bereits gesagt, dass ich schon für meine Zukunft Vorsorge getroffen habe, Weil ich weiß, dass ich eines Tages bei Gott sein darf durch die Gnade meines Herrn Jesus Christus. Aber da Sie es offensichtlich ja noch nicht wissen, sollten wir uns doch jetzt vor allem über Ihr Schicksal unterhalten."

"Entschuldigen Sie, aber dafür habe ich jetzt wirklich keine Zeit."

"Aber sie hatten mich doch selbst gefragt, ob ich 5 Minuten Zeit hätte, dann müssten Sie diese doch selber auch für mich haben."

"Ja, aber ICH habe Sie ja angerufen, weil ich etwas von IHNEN wollte!"

"Sie wollen an mir Geld verdienen, das verstehe ich ja auch, aber ich habe Ihnen gesagt, dass ich nichts von Ihnen brauche. Ich habe Ihnen aber etwas zu bieten, was weitaus wichtiger ist als Geld, denn es geht um ihre Seligkeit! Was nützt Ihnen die irdische Vorsorge, wenn sie nicht reich geworden sind in Bezug auf Gott?!"

"Aber das ist doch Privatsache und das geht Sie doch nun wirklich nichts an, welchen religiösen Bezug ich habe! Ich möchte jetzt gerne das Gespräch beenden, denn ich habe auch noch anderes zu tun heute!"

"Ach, Ihre Zeit ist Ihnen wichtig, aber mir gönnen sie nicht die 5 Minuten, die ich Ihnen vorhin eingeräumt habe."

"Ja, aber Sie belästigen mich mit Ihrem religiösen Gequatsche und ich will mir das jetzt nicht weiter anhören!
Tut, tut, tut, tut, tut, tut, tut..."

---

Bitte unterschreibe diese Petition. Wir wollen gemeinsam verhindern, dass Kinder getötet werden. Gott schenkt das Leben und nur Er darf es auch nehmen.

---

In der letzten Zeit gab es viele Probleme mit meinen Seiten, weil einige Plug-ins den Server belastet haben. Aus dem Grund wurde die Seite der Christlichen Blogger Community aus dem Verkehr gezogen und wird jetzt von mir neu gestaltet.
Wenn Du in meine Seite www.lebemitgott.de reingeschaut hast, dann hast Du sicher Veränderungen bemerkt, denn ich habe die Seite jetzt neu gestaltet und hoffe, dass es gut geworden ist. Über den Feedback würde ich mich freuen.
Auch der Blog, den ich für Christen im Beruf gestaltet habe, hat sich optisch bisschen verbessert,  aber bevor er richtig in Betrieb genommen wir, wird erst mit den Webmastern der CiB-Homepage unterhalten, um möglicherweise den Blog in die Homepage zu integrieren und die Funktion für alle Chapter anzubieten.

Hier noch meine weitere Projekte:


Gemeinsam für Gott
DerSiegerBlog
DerSiegerTalk
Photocreatief

Um meine Arbeit professioneller machen zu können, könnte ich Deine Hilfe gebrauchen. Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du mich finanziell oder sachlich (siehe hier) bei meiner Arbeit unterstützen könntest.
Dass kannst Du per Paypal tun:


oder per Überweisung:
IBAN: DE19760260000224712000
BIC: NORSDE71XXX
Kontoinhaber: Viktor Schwabenland
Ich danke Dir auf jeden Fall und freue mich, Dir in meiner Newsletter noch mehr ermutigendes und interessantes zu berichten. Bis Bald! In der Liebe Christi Verbunden Dein Viktor

PS: Brauchst Du Bilder für Deine Homepage oder andere Projekte? Dann schau bei Fotolia vorbei.

---